09 | Kreuztragung Christi, 1629
Pieter Brueghel d. J. (1564/1565 –1637/38)

Leinwand
Signiert unten links: · P.BREVGHEL · 1629 ·
114,7 x 169,4 cm

Herzog Anton Ulrich-Museum, Gemäldegalerie, Inv. Nr. GG 1268

Das Gemälde zeigt eine Szene aus der Passion Christi, aus seiner Leidensgeschichte, die Kreuztragung Christi, wie sie im Lukas Evangelium erzählt wird:

Sie führten Christus aus der Stadt, ergriffen einen Mann namens Simon von Cyrene, der Christus helfen musste, das Kreuz zu tragen. „Es folgte eine große Menschenmenge, darunter auch Frauen, die ihn klagten und weinten.“ (Lukas 23, 27)

Die Kreuztragung des jüngeren Brueghel zeigt sich als eigenständige Auseinandersetzung mit dem Thema, wie ein Blick auf die Kreuztragung des Vaters (links) offenbart. Man sieht nur wenige Übereinstimmungen zwischen beiden Gemälden.

Scroll to Top